New PDF release: Die Strategiediskussion in der Sowjetunion: Zum Wandel der

By Ole Diehl

ISBN-10: 3663146383

ISBN-13: 9783663146384

ISBN-10: 3824441225

ISBN-13: 9783824441228

Die vorliegende Arbeit entstand zu einem großen Teil während der späten 80er Jahre, additionally zu einer Zeit, als die hier untersuchte Strategiedis­ kussion noch in vollem Gang conflict. Der politikbegleitende Blickwinkel der examine ist daher unverkennbar. Da die Sowjetunion nicht mehr existiert und der Ost-West-Konflikt inzwischen überwunden ist, magazine eine Untersuchung des Strategiewandels in der UdSSR auf den ersten Blick anachronistisch erscheinen. Der Autor glaubt aber, mit seiner Studie mehr als nur einen Beitrag zur zeitgeschichtlichen Aufarbeitung einer der interessantesten Perioden der von ihm erlebten Nachkriegsgeschichte geleistet zu haben. Eine examine der Strategiediskussion der späten 80er Jahre bringt etwas mehr Licht in die komplexen Beziehungsgeflechte zwischen politischer und militärischer Führung in Moskau. Zudem ist eine genaue Kenntnis der Rahmenbedingungen und Hintergründe, die das militärische Denken im Moskauer Generalstab bestimmen, eine unabdingbare Voraussetzung für künftige politikbegleitende Analysen der Herausbildung neuer, post-sowjetischer Militärstrategien. Die vorliegende Arbeit wurde im Frühjahr 1992 als Dissertation am Fachbereich Politische Wissenschaften der Freien Universität Berlin angenommen. Sie verdankt ihre Entstehung vor allem einem Stipendium der Volkswagen-Stiftung. Diese Förderung erlaubte es dem Verfasser, am Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien (BIOst) in Köln und bei längeren Auslandsaufenthalten in Moskau, Washington (D. C. ) und Sandhurst (England) Einblick in die militärstrategischen Entwicklungen in der UdSSR zu nehmen. Der Verfasser ist den Mitarbeitern des Bundesinstituts zu großem Dank verpflichtet. Dies gilt vor allem für Herrn Dr. Gerhard Wettig, der die Studie angeregt und kritisch betreut hat, und Herrn OTL i. G.

Show description

Read Online or Download Die Strategiediskussion in der Sowjetunion: Zum Wandel der sowjetischen Kriegsführungskonzeption in den achtziger Jahren PDF

Similar german_9 books

Get Colorectales Carcinom PDF

Der zweite Band der Reihe Onkologie heute beschäftigt sich mit der chirurgischen, internistisch-onkologischen und strahlentherapeutischen Behandlung von Colon- und Rectumcarcinomen, die zu den häufigsten Tumorerkrankungen zählen. Dabei ergänzen epidemiologische und molekularbiologisch-genetische Aspekte die klinischen Fragestellungen.

Download e-book for kindle: Statistische Auswertung von Prozentzahlen: Probit- und by Dr. med. h.c. Arthur Linder, Willi Berchtold (auth.)

Die Ergebnisse von Beobachtungen und Versuchen liegen oft als Prozentzahlen vor. Die für diesen Fall geeigneten statistischen Verfahren werden in den allgemeinen Lehrbüchern der mathematischen Statistik meist überhaupt nicht erwähnt; gelegentlich werden sie nur ganz kurz gestreift. Monographien, die sich mit der statistischen Auswertung von Prozentzahlen befassen, sind nur in englischer Sprache erschienen; wir erwähnen die Werke von D.

Read e-book online Schlüsselwerke der Geschlechterforschung PDF

Der Band versammelt Zusammenfassungen und Analysen von ca. 20 Schlüsseltexten der Geschlechterforschung, geschrieben von führenden Vertreterinnen des Gebiets. Es werden umfangreiche Verweise und weiterführende Literatur benannt. Inhaltlich und personell wird auf diese Weise mit einem umfassenden, interdisziplinären Forschungsgebiet vertraut gemacht.

Additional info for Die Strategiediskussion in der Sowjetunion: Zum Wandel der sowjetischen Kriegsführungskonzeption in den achtziger Jahren

Example text

Die Politische Hauptverwaltung konnte als Institutionalisierung eines ausgeklügelten Systems verstanden werden, das der politischen Führung trotz der notwendigen Arbeitsteilung in modernem Regierungshandeln einen Einfluß auf die Politikgestaltung garantierte, der über die normale Rahmensetzung hinausging. Die Mitarbeiter der Politischen Hauptverwaltung blieben trotz ihrer gleichzeitigen Zugehörigkeit zur Berufsgruppe der Militärs unter unmittelbarem Einfluß der Partei, sie waren damit als loyale Instrumente der Führung einsetzbar.

In der ersten Phase wurde unter Ogarkow ein evolutionärer Prozeß der Entwicklung der militärischen Einsatzkonzeption abgeschlossen, der etwa Ende der 60er Jahre begonnen hatte und insofern für die gesamte Breshnew-Ära charakteristisch ist. Zu kennzeichnen war dieser Veränderungsprozeß als "Konventionalisierung" der sowjetischen Einsatzkonzeption. Unter Ogarkow setzte sich eine schon längere Zeit zu verzeichnende Tendenz, konventionelle Kriegführungsplanungen im militärischen Denken stärker zu berücksichtigen, endgültig durch.

Weitere Fundstellen für die Verstärkung konventioneller Operationsplanungen in der zweiten Hälfte der 60er Jahre bei Howard E. Frost, Soviet Military Doctrine and Strategy: Principle Dynamics and Implications for Conventional Warfare, unpubl. , Ohio State University, 1990, hier besonders Kap. 8, S. 46-64. Schon Ende der 60er Jahre ließen sich im militärischen Schrifttum der UdSSR vereinzelte Belege dafür finden, daß auch über die Möglichkeit einer rein konventionellen Kriegführung in Buropa nachgedacht wurde; vgl.

Download PDF sample

Die Strategiediskussion in der Sowjetunion: Zum Wandel der sowjetischen Kriegsführungskonzeption in den achtziger Jahren by Ole Diehl


by Jason
4.0

Rated 4.97 of 5 – based on 22 votes